Startseite

IT-Sicherheit

Nicht erst seit den Skandalen um die Ausspähung von Firmendaten, dem Anzapfen von Regierungstelefonen durch die NSA (National Security Agency) und dem GCHQ (Gouvernement Communications Headquarter) und anderen Diensten wissen wir, dass unsere Datennetze permanent virtuellen Angriffen ausgesetzt sind. Ist die Cloud sicher? Wo stehen die Server, auf denen unsere Daten gespeichert werden? Eine Lehre aus den Enthüllungen, um die Kooperationen von Internetdienste-Anbietern muss sein, dass wir unsere Daten und insbesondere Firmendaten besser schützen müssen. Ein Hochtechnologie-Standort, wie die Bundesrepublik Deutschland darf wirtschaftlich nicht dadurch ins Hintertreffen geraten, indem bspw. Angebotsdaten vor Abgabe ausgespäht werden, um sie einem Wettbewerber zukommen zu lassen. Das vernichtet unter Umständen Unternehmen, Arbeitsplätze und stellt eine Bedrohung für die gesamte Volkswirtschaft dar. Viel zu viele Unternehmen nehmen dies auf die eher leichte Schulter.

Schaut man sich die Sicherheits-Infrastruktur vieler, auch manch großer Unternehmen ehrlich an, muss man feststellen, dass unter IT-Sicherheit der Virenscanner die stärkste Waffe ist. Diese Schwachstelle darf nicht hingenommen werden und wiegt mindestens so schwer, wie ein monatelanger Produktionsausfall.

Richtig ist auch, dass es weder ein Patenrezept gibt, noch die großen Sicherheitsdienstleister von heute Antworten geben. Unternehmen sind vielen Bedrohungen ausgesetzt und nur ein vernetztes Denken und Handeln kann Antworten geben. Die HSW hat sich bereits seit langem mit innovativen Ideen und Produkten befasst. Dabei ist für den Kunden immens wichtig, möglichst wenig Schnittstellen zu eröffnen. Die HSW Abteilung IT-Sicherheit schult daher eigene Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Thematik und bietet dies auch Partnern an. Ferner werden auf Wunsch auch gesonderte Themen, abseits des Schulungsplanes aufgenommen und behandelt.

Zudem haben hat die HSW damit begonnen, möglichst sichere Produkte zu konfigurieren und bauen dies aus. Insbesondere für Unternehmen, die keine eigene IT-oder Sicherheitsabteilung unterhalten.

Sichere Computer durch Linux OS

Wir bieten eine Reihe von durch uns konfigurierte Hardware-Systeme an.

Dabei setzen wir auf Think-Pads von Lenovo und Mini-PC von Rasberry Pi. Diese Systeme werden von unseren Spezialisten und in Absprache mit Ihnen konfiguriert. Anschließend eignen sich diese Systeme besonders für den Homebanking und Internetanwendungen.

Für anspruchsvollere Anwender bieten wir virtuelle Maschinen an, so dass Sie ihr Windows Betriebssystem behalten können.

Lenovo Thinkpad Ubuntu Linux IT-Sicherheit

Lenovo Thinkpad mit Ubuntu Linux

 

Rasberry Pi Mini-PC HSW Hanseatischer Schutz- und Wachdienst

Rasberry Pi

Sicherheitsüberprüfung/ Virenbeseitigung/ Trojaner-Entfernung

Können oder möchten Sie ihr Windows-Betriebssystem nicht verändern, bieten wir eine Sicherheitsüberprüfung ihres Systems an. Stellen wir dabei Viren oder Trojaner fest, beseitigen wir diese.

Sicherheitsüberprüfung Preisliste

Können die Trojaner oder Viren nicht ohne weiteres entfernt werden, besteht die Möglichkeit den PC in ein uns angeschlossenes IT-Labor zu geben. Preise auf Anfrage.
Datenspeicher – sichere Aufbewahrung
Die meisten Menschen behandeln ihre Daten eher unbewusst. Ähnlich wie wichtige Unterlagen schlummern diese in Schubladen oder sogenannten „Geheimverstecken“. Erst, wenn das Haus abgebrannt ist oder ein Einbrecher alle Geheimverstecke gefunden und durchwühlt hat, sagt man sich:“…hätte ich man bloß!“. Nur ist es dann meist zu spät. Möchten Sie ihre physischen Datenspeicher sicher aufbewahren? Die HSW bietet Ihnen die Möglichkeit in speziellen Datensicherungstresoren Datenträger einzulagern. Damit sind die Datenträger gegen Feuer und Wegnahme durch Unbefugte bestens geschützt.

Privatsphärenschutz

"Schützen Sie ihre Privatsphäre..."

Unser Experte Herr Markus Oppermann steht Ihnen beratend zur Seite: oppermann@hsw-luebeck.de oder telefonisch unter +49 451 - 48 68 66-26

Datenspeicher – sichere Aufbewahrung

Unternehmen sollten im Sinne der Kontinuität ihre Datensicherung nicht im Firmengebäude lagern. Externe Server sind selten wirklich sicher. Daher empfehlen wir eine regelmäßige Auslagerung ihrer physischen Datensicherung. Die HSW kommt gerne zu Ihnen und holt in regelmäßigen oder spontanen Zyklen ihre Sicherung ab und verwahrt sie in speziellen Datenschutztresoren. Hier sind sie vor unbefugtem Zugriff und Feuer geschützt.

Hanseaten-Safe Datenspeicherung Aufbewahrung Preisliste